Über Seebrücke

Die Seebrücke ist ein offenes Aktionsbündnis verschiedener zivilgesellschaftlicher und politischer Initiativen und Gruppen, das sich für die Rechte in Seenot geratener Schutzsuchender und für eine humanitäre Migrationspolitik einsetzt. Seitdem im Sommer 2018 unter dem Namen „#seebrücke“ deutschlandweit Protest gegen die menschenverachtende Asyl- und Flüchtlingspolitik der Bundesregierung und der EU auf die Straßen getragen wurde, engagieren wir uns für die Schaffung sicherer Häfen und solidarischer Städte in Deutschland und unterstützen die Initiativen ziviler Seenotretter*innen. Die offen rassistischen Positionen von Gauland, Seehofer, Salvini, Orban & Co. sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Das Sterben an den EU-Außengrenzen wird billigend in Kauf genommen, schlimmer noch: Menschen, die ehrenamtlichversuchen, Leben zu retten, werden festgenommen und angeklagt, weil sie die europäische Verabredung zum Sterbenlassen unterlaufen. Wir weigern uns diesen menschenfeindlichen Normalzustand hinzunehmen und fordern eine Veränderung dieser Verhältnisse, die Fluchtgründe und Menschenfeindlichkeit am Fließband produzieren – und treten ein für Mitmenschlichkeit, für Solidarität und für das Leben.